TERMINHOTLINE 0676/4200307

COPYRIGHT HORVATH GRAFIK DESIGN

HUNDEPSYCHOLOGIE

Bin schon

gespannt, was du

am Kasten hast,

Daniela.

Gemeinsam können wir fast alles erreichen …

Wer kennt nicht die Problematik, den Hund nicht alleine lassen zu können? Man kann ihn nicht ins Gasthaus mitnehmen, er springt  BesucherInnen an, Dauerbellen, Mist fressen, Leine ziehen, Aggression bei Hundebegegnungen, Angst vor bestimmten Dingen oder Geräuschen, Unsicherheit gegenüber Kindern und vieles mehr. Verhalten, das ein entspanntes Miteinander im Alltag nicht zulässt. All diese Dinge sind meist nur Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Gesundheitliche Probleme wie Schmerzen können bei eurem Hund Auslöser für eine Verhaltens-änderung sein. Verschiebungen der Wirbel oder Arthritis führen zu Bewegungseinschränkungen und daraus resultierend zu unsicheren, aber auch aggressiven Verhalten. Eine tierärztliche Abklärung beschleunigt den Erfolg des Trainings. Oft können ostheopathische Therapien vom Tierarzt oder gezielte Massagen von ausgebildeten TiermasseurInnnen Abhilfe leisten.

Vergessen wir aber auch nicht unsere Seniorhunde. Den Ausspruch „der lernt das nicht mehr“ hat

wohl jeder von uns schon einmal gehört. Ich möchte euch vom Gegenteil überzeugen und zeigen wie lernfähig Hunde bis ins hohe Alter sind und wieviel Freude sie am Training haben.

Ich berate euch gerne, welche Hunderasse in eure Familie passt. Ich begleite euch auch ins Tierheim oder zu den jeweiligen Züchtern. Wenn es ein Welpe sein soll, stehe ich euch in der aufregenden Zeit, in der sich das neue Familienmitglied bei euch einlebt, beratend zur Seite.

Ich bringe euch die Hundesprache bei!

Hunde stammen vom Wolf ab. Wölfe sind faszinierende Lebewesen, die eine ganz feine Sprache untereinander beherrschen. Im Forschungszentrum „Wolf Science Center“ in Ernstbrunn (NÖ), konnte ich mich einen Tag lang bei unterschiedlichen Rudeln selbst davon überzeugen. Hunde leben seit rund 13000 Jahren mit uns Menschen. In dieser Zeit haben sie gelernt, an unserer Mimik, Körperhaltung und Stimme unsere Gefühlslage einzuschätzen. Wir können lernen, unsere Beobachtung zu schulen und die Kommunikation zwischen Mensch und Hund  zu verfeinern. Es ist wirklich aufregend unsere Hunde zu beobachten, und es kann sogar zum Familiensport werden durch genaues Hinschauen, Mimik, Körpersprache und Verhalten des Hundes zu interpretieren.

 

„Begeben wir uns gemeinsam auf diese unglaublich spannende Reise!“